Bin ich zu dick?! Wenn die Umwelt unser Handeln bestimmt

Die Medien, Freunde, Familie oder auch Fremde. Alle wissen sie alles besser. Man darf sich in unserer heutigen Welt nicht mehr wohl fühlen. Allen voran sind da die Medien, die uns ein utopischen Bild der heutigen Gesellschaft vermitteln wollen. Dünn, Dünner und wer am dünnsten ist, ist gleichzeitig auch am schönsten. Die Medien verkörpern dadurch, komische Moralisch verwerfliche Ansichten. Einerseits berichten sie darüber,dass in Afrika jeden Tag mehrere Menschen an Hungersnot sterben. Andererseits sollen wir auf hören zu fressen und uns runterhungern. Meist kommen solch krasse Gegensätze von den privaten Sendern, wo ein Klappergestell wieder Germanys Next Topfotze sucht. Die öffentlichen Sender sind da ein bisschen humaner. Sie berichten auch über sterbende Menschen die nichts zu essen haben, gestalten aber die andere Seite anders. Und zwar in dem sie Dokus über Diäten drehen und die dann nett verpacken. Im Prinzip ist dies doch das selbe. Bei dem einen bekommt man es in die fresse gesagt, dass man auf jeden Fall zu dick ist. Bei dem anderen wird es durch die Blume gesagt. Und viele Menschen glauben den Schrott den die Medien berichten und machen es sich zur Lebensaufgabe anderen das aufs Brot zu schmieren. Niemand ist mehr mit sich zu frieden. Da wird hier was weggesaugt, da wird hier was dran gebastelt. Kann man nicht mit dem zufrieden sein was man hat?! Zugegeben ich verändere mich auch ständig. Manchmal aus langeweile, manchmal aber auch, weil mein derzeitiges Erscheinungsbild nicht mit meinem Inneren harmoniert. Gegen Veränderungen spricht an sich ja auch nichts. Jedoch ist es dieser zwang, von Außen, der mich stört. Jeder weiß über andere, was dem jenigen besser stehen würde. ,,Du hast ein hübsches Gesicht, jedoch solltest du einige Kilos abnehmen, damit der Rest dazu passt!" Wer gibt dieses Menschen das Recht sowas zu sagen?! Beleidigen auf unterster Schiene kann ich auch. Nur würde ich es nie so krass praktizieren. Denn schlechte Gedanken formen einen schlechten Charakter. Und so wie die will ich niemals werden.

26.7.16 16:36

Letzte Einträge: Asipositas!, Die neuen Deppen am politischen Himmel, Wenn Vaterlandsliebe und Nationalismus Hand in Hand gehen, Die Facetten der Sexualität

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen